Spielberichte D-Juniorinnen Herbst 2004

zuletzt geändert am: 06.11.04 08:23

diese Homepage ist für den MS Internet Explorer (ab Version 5) optimiert. Beim Betrachten mit anderen Browsern werden möglicherweise verschiedene Bestandteile der Seiten (Laufschriften, Hintergrundmusik etc.) nicht korrekt dargestellt!! 

Damit die Seite übersichtlicher wird, stehen die neuesten Berichte jetzt immer GANZ OBEN!!

5. Punktspiel    FC Hörgersdorf - Phönix am 5.11.2004:  1:6 (0:3)
Ziemlich schwer tat sich unsere Mannschaft im letzten Punktspiel vor der Winterpause: Claire noch immer auf Urlaub, daher mußten sich Franziska W. und Julia wieder den Torwartjob teilen, dadurch ging uns viel Offensivpower verloren. Die Gegnerinnen habe in der kurzen Zeit seit dem Hinspiel vor 6 Wochen viel dazugelernt, die Torwartin der Gegnerinnen, meines Erachtens stärkste Spielerin, verhinderte ein zweistelliges Ergebnis.

Wir begannen mit Julia im Tor, Sandra als Libero, im Mittelfeld Anna - Franzi R. - Gianna, und im Sturm Franziska W. und Jacquelin, die jedoch nicht gesund war und daher nicht zu ihrer normalen Leistung imstande war. Es dauerte ca. 10 Minuten, bis wir den Führungstreffer erzielen konnten, das 2:0 fiel nach genauem Paß von Jacquelin, das 3:0 nach Einwurf ganz kurz vor der Pause.

Lisa wird mutiger

Wieder eine Ecke - die gegnerische Abwehr ist aber gut postiert

Glühwein hat uns gefehlt!!

Anna, heute sehr kämpferisch

In der Halbzeitpause wechselten Franziska W. und Julia, statt Gianna spielte jetzt Lisa im Mittelfeld (für beide, Lisa und Gianna, gilt, daß sie nach anfänglicher Nervosität langsam sicherer wurden, Gianna traut sich selbst noch sehr wenig zu, Lisa ist da schon mutiger). Gleich nach dem Wiederanpfiff eine unglückliche Situation für die Gegnerinnen: eine ihrer Verteidigerinnen lenkt den Ball ins eigene Tor. Die 2. Hälfte war gekennzeichnet von ständigen Angriffen unserer Mannschaft, unterbrochen von stets gefährlichen Kontern der Hörgersdorfer Mädchen. Die Gegnerinnen stellten sich in der 2.Hälfte besser auf uns ein, in den Strafraum durchzukommen wurde zusehends schwieriger, und wenn, so entschärfte die Torwartin zahlreiche "todsichere" Chancen. Trotzdem, 2 eigene Tore konnten wir in der 2. Hälfte noch erzielen, der Ehrentreffer (den sich Hörgersdorf durch unermüdlichen Einsatz auch verdient hatte) fiel ca. 5 Minuten vor Schluß.

Fazit: Der Gegner war zwar schwächer als unser Team, aber "Spaziergang" war das heute keiner. Erfreulich die Aufwärtsentwicklung bei den beiden Neuen, vor allem bei Lisa, viel Pech bei ihren Weitschüssen hatten heute Anna und vor allem Franzi R. Für mich besonders auffällig wiederum Sandra, die immer öfter zu offensiven "Ausflügen" startet und deren erstes Tor sicher nur mehr eine Frage der Zeit ist. Tore: Franziska Wirth (3), Julia Heckli (2), 1x ET

4. Punktspiel   Phönix - FC Puchheim am 31.10.2004:  10:1 (5:1)
Drei Ausfälle hatten wir ferienbedingt zu verarbeiten: Jenny, Claire und Jacquelin - dies war jedoch die Chance für unsere beiden "Neuen",  Gianna und Lisa, einmal ein vollständiges Spiel zu bestreiten:

Unsere etatmäßigen Stürmerinnen Franziska W. und Julia hatten vereinbart, für je eine Halbzeit das Tor zu hüten - wir begannen mit Julia im Tor, Sandra als Libero, im Mittelfeld Gianna - Anna - Lisa, und im Sturm Franziska W. und Franzi R. Die ungewohnte Aufstellung verunsicherte unser Team mehr als nötig - der erste Angriff der Gegnerinnen - 0:1. Gleich darauf fingen sich die Mädchen aber wieder, und die Feldüberlegenheit ließen wir uns das ganze Spiel über nicht mehr nehmen. 1:1 etwa nach 10 Minuten durch Franziska W. (Konter klug eingeleitet durch Anna, danach schöner  Paß von Franzi R.), 2:1 wieder Franziska (mit dem linken Fuß !!), die Zusammenarbeit der beiden Stürmerinnen funktionierte in der 1. Hälfte hervorragend, und Franziska profitierte von Franzi's vielen schönen Pässen .

Müssen wir wirklich bei diesem Wetter raus??

Korrekte Begrüßung durch Schiedsrichter Faruk

sehr bemüht heute: Lisa in ihrem ersten Spiel über die volle Distanz

Julia in Lauerstellung - zumeist kracht's dann !

Wie immer nach Heimspielen: Wir treffen uns im Sportheim

Fazit: Auch in dieser "Notbesetzung" konnte unsere Mannschaft nach anfänglicher Nervosität schnell ins Spiel kommen, man muß aber immer wieder erwähnen, daß   Puchheim eine Mannschaft mit vielen Anfängerinnen hat. Gianna und Lisa taten sich noch schwer, dem Spielgeschehen zu folgen - mit jedem Spiel wird das aber sicher ein bißchen besser.

Tore: Franziska Wirth (5), Julia Heckli (3), Anna Bergmoser (2)

In der Halbzeit wurde, wie vorher vereinbart, der Torwart getauscht, außerdem tauschten auch Anna und Franzi R. die Positionen. Auch in der 2. Halbzeit konnten wir wieder 5 Treffer erzielen, allerdings zog sich Puchheim jetzt stark zurück (sie wollten kein Ergebnis wie gegen Hohenlinden), so war das Durchkommen für uns erheblich schwerer.

 

4. Punktspiel   Phönix - SV Hohenlinden am 24.10.2004:  27:0 (15:0)
Leid tun konnten einem heute die netten Mädchen des SV Hohenlinden, alles Anfängerinnen, die erst seit kurzer Zeit Fußball spielen:

Wir wußten, daß diese Mannschaft wohl die schwächste unserer Gruppe sein würde. Zu Beginn spielten wir mit Claire im Tor, davor Sandra, im Mittelfeld Jenny - Franzi R. - Anna, und im Sturm zunächst Franziska W. und Julia. Nach etwa 5 Minuten stand es bereits 3:0, obwohl vor allem Franziska W. in dieser Anfangsphase zahlreiche "todsichere" Chancen nicht ins Tor brachte. 1:0 durch Julia in der 1.Minute von schräg links, 2:0 ein Heber durch Anna, 3:0 Julia (ein abgefangener Torwartabstoß) usw. - die Entstehungsgeschichte aller Tore hier aufzuzählen, würde zu weit führen. Die Tore fielen im Minutentakt, und zur Halbzeitpause hatten wir bereits 15 Treffer erzielt. Wir sahen endlich wieder ein wirklich schönes Zusammenspiel unserer Mannschaft (vor allem Franziska W. fiel durch zahlreiche uneigennützige Pässe auf) - allerdings bei fast nicht vorhandener Gegenwehr der Gegner. Kurz vor Ende der 1. Halbzeit wurde Jacquelin für Jenny eingewechselt.

Eine Stärkung vor dem Spiel für Stefan...

... und für die Spielerinnen in der Pause

Wer gerade nicht spielt, vertreibt sich die Zeit natürlich mit ???

Unsere Stürmerinnen trafen meist auf wenig Gegenwehr...

... trotzdem war das Durchkommen oft schwer...

... da die Gegnerinnen zumeist im eigenen Strafraum standen.

Immer wieder Franziska und Julia ...

... hier ein Versuch von Anna

Franzi am Ball

Lang konnten die Gegner den Ball selten halten!

Unsere Aufstellung nach der Pause rief zunächst bei Schiedsrichtern und mitgereisten Eltern Verwunderung aus - wir bestritten die 2. Hälfte ohne Torwart und mit 7 Feldspielern. Vor dem leeren Tor zunächst Franzi R. als Libero, im Mittelfeld Sandra - Anna - Gianna, und im Sturm Jacquelin, Claire und Julia. Später wurde Lisa für Gianna and in der Schlußphase wieder Jenny für Lisa eingewechselt, die letzten 10 Minuten spielte nochmals Franziska W. für Julia. Besonders noch zu erwähnen unsere kleine Claire, die, erstmals als Mittelstürmerin, ihre ersten 3 Tore für die Mannschaft erzielen konnte.

Anna setzt sich durch

In der 2. Hälfte sah man auch Sandra oft im Vorwärtsgang!

Claire als Mittelstürmerin:

Einige Versuche brauchte sie,...

... unterstützt von Pässen der Mitspielerinnen....

... dann fiel endlich ihr erstes Tor!!

Anna und Lisa

Lisa paßt

Sandra im Zweikampf

Nicht zu beneiden war die Torhüterin aus Hohenlinden!!

Franzi hat Zeit für "brasilianische" Aktionen...

... und für den Schuß aufs Tor!!

Auch in der Offensive stark: unsere Sandra

Jacquelin beim Zweikampf

Ein Wort noch an die Mädchen aus Hohenlinden: Kopf hoch, aller Anfang ist schwer. Ihr habt eine junge Trainerin und viele engagierte Eltern - ich bin mir sicher, Ihr werdet es uns beim Rückspiel im Frühjahr nicht mehr so leicht machen!

Nach dem Spiel: die Runde der Eltern...

... und der Mädchen

.. auf geht's zum Schaukeln!!

Fazit: Selbstverständlich war der Gegner keinerlei Maßstab, trotzdem, nach dem Debakel in Poing tat unseren Mädchen diese Partie sichtlich gut. Schöne Szenen mit Beweis von viel Kameradschaft gab es sowohl während des Spiels (zahlreiche uneigennützige Pässe, z.B. für Claire) sowie nachher, als, nach der verdienten Stärkung im Sportheim, die ganze Mannschaft ihren Spaß auf der großen Schaukel hatte.

Tore: Julia Heckli (11), Franziska Wirth (6), Claire Puginier (3), Anna Bergmoser, Franzi Reindl, Jacquelin Barth (alle je 2), (plus 1 Eigentor des Gegners)

 

 

3. Punktspiel   TSV/SF Poing - Phönix  am 16.10.2004:  8:1

Bericht erstellt von Familie Müller, vielen Dank!!

Dieses Spiel war alles Andere als ein gelungenes Geburtstagsgeschenk für den abwesenden Trainer Mario.

In der Aufstellung gab es eine kleine Änderung mit Claire als Stürmer und Franzi W. im Tor.

Trotz starker Anfangsphase mit guten Tormöglichkeiten gelang es unseren Mädchen nicht, den Führungstreffer zu erzielen. Schon nach 10 Minuten hatte Jacquelin leider das leere Tor verfehlt. Als in der 12. Minute dann durch einen Konter Poing mit 1:0 in Führung ging, kamen unsere Fußballgirls aus dem Konzept. Zwar hatte Jacquelin noch einige gute Chancen, kam aber am Torwart der Poinger nicht vorbei. Von da an war aus Sicht der Schleißheimer nur noch wenig Bewegung im Spiel. Poing dagegen ließ sich nicht beirren und erhöhte auf 2:0(18.min). Kurz vor der Halbzeit versuchte Franzi R. es noch einmal den Ball nach vorne zu treiben, ihre Bemühungen blieben aber unbelohnt. Wiederum machten es die Gegner schlauer und markierten nach einem Alleingang den Halbzeitstand von 3:0.

In der Pause gab's neben guten und aufmunternden Worten und Ratschlägen, auch warmen Tee und Cookies. Denn in der Tat war das Spiel noch nicht verloren, spielerisch waren die Phönix-Mädchen keineswegs unterlegen, nur an Laufbereitschaft und Kampfgeist mangelte es.

Anscheinend wirkten der warme Tee und die gutgemeinten Worte kurze Zeit Wunder. Wir präsentierten uns wie ausgetauscht und so folgte schon nach 2 Minuten das 3:1 durch Julia H., von der man bis zu diesem Zeitpunkt nicht allzu viel gesehen hatte. Die folgenden Minuten waren relativ ausgeglichen mit guten Akzenten von unserer Seite, dennoch war es wiederum Poing, die diesmal durch einen Foul - Siebenmeter zum 4:1 erhöhten. Ab diesem Zeitpunkt an machten es unsere Mädchen den Gegner äußerst leicht sich zu entfalten, da die Laufbereitschaft enorm abnahm. So versenkte Poing den Ball zum 5:1.(63. min) Etwas spektakulär fiel das 6:1,da der Ball angeblich an der Seite durchs Netz rutschte (?!?!) und deshalb erst wieder vom jungen Schiri annulliert wurde, nach engagierter Suche der Poinger Eltern nach einem minimalen Loch im Netz des Tores, wurde das "Tor" (das keines war!!!) letztendlich doch gegeben. Trotz andauerndem Beschuß des Schleißheimer Tores, war es Franzi W. die Schlimmeres verhinderte. Poing ließ nicht nach und setzte in der Schlußphase mit den Treffern 7 und 8 noch einen drauf. Das Spiel endete 8:1 für Poing, bei regnerischem und eiskaltem Wetter... Aber Kopf hoch Mädels, beim nächsten Mal ist wieder ein Sieg drin!!

Dir, lieber Mario trotzdem alles Liebe und Gute zum Geburtstag von uns allen!!

Fazit: Den "Angstgegner" aus unserer sonderbaren Gruppe konnten wir diesmal nicht schlagen, nicht schön ist die Angelegenheit mit dem Tor (siehe oben)  - Jürgen von Poing meinte zwar, das Tor sei in Ordnung, ich bleibe nach Rücksprache mit unseren Eltern aber dabei - es wäre fairer gewesen, bei diesem Spielstand nicht auf einem äußert zweifelhaften Treffer zu bestehen!  Tor: Julia Heckli

 

2. Punktspiel   Phönix  - FC Hörgersdorf am 26.9.2004:  9:0 (4:0)
Reichlich sonderbar erweist sich die Einteilung in unserer Gruppe: 3 reine Anfängermannschaften müssen gegen relativ erfahrene Gegner wie Poing oder uns antreten, während andererseits leistungsähnliche Mannschaften wie etwa Vierkirchen lange Wege zurücklegen müssen - ich jedenfalls verstehe es nicht.

Beim Warmmachen

Einlauf zum Spiel

Letzte Einweisung durch den Schiri (Stefan Bergmoser)

Stefan (Eckmüller)'s "Teufelskralle"

Der heutige Gegner hat nach Aussagen des Trainers und der Eltern die Mannschaft erst im Frühjahr gebildet - klar, daß sie heute gegen unsere "Kleinen" wenig Chancen hatten. Wir begannen in der gleichen Aufstellung wie gegen Puchheim (siehe untenstehender Bericht), und bereits in der 1. Minute konnte Julia den Führungstreffer erzielen. Danach stellten sich die Gegnerinnen besser auf uns ein, und bis zum 2. Treffer dauerte es einige Zeit. Die Mädchen aus Hörgersdorf erwiesen sich als höchst engagiert und "bissig" - jeweils zu zweit oder zu dritt griffen sie die Ballführende an, und das einzige Mittel dagegen - Zusammenspiel - wurde in der ersten Hälfte zu wenig angewandt. Es ist nicht so, daß Hörgersdorf etwa keine Chancen gehabt hätte - vor allem die 2 Stürmerinnen waren oftmals schneller als unsere Abwehr, ein ums andere Mal war es Claire, die den Gegentreffer verhinderte. Das 2:0 erzielte Franziska W. nach "Zuckerpaß" von Julia, das 3:0 Franzi Reindl (Konter nach Ecke der Gegnerinnen), den Pausenstand von 4:0 wiederum Julia nach wunderschönem Zusammenspiel mit Anna und Franziska. Überhaupt - ich möchte es hier wieder erwähnen - Franziska und Julia spielen inzwischen toll und fast selbstlos zusammen - wer hätte das nach den Problemen der Beiden im letzten Winter gedacht - nur so aber ist Erfolg möglich!

Das erste Tor ist gefallen!!

Der ging mal nicht rein - wir sammeln uns wieder

Im Zweikampf: Franziska .....

... und Jenny

In der Pause kam zunächst Jacquelin für Jenny auf der linken Seite, später ging Julia aus dem Spiel, Jacquelin rückte in den Sturm, zuerst Gianna und später Lisa übernahmen die linke Außenposition. In der Schlußphase kam Julia wieder ins Spiel und übernahm Franziskas Position im Sturm. Die 2. HZ zeigte im Großen und Ganzen das gleiche Bild wie die erste Hälfte, aber unser Zusammenspiel klappte jetzt auf allen Positionen besser. Den 5. Treffer erzielte Franzi R. nach schönem Paß von Julia, das 6. und 7. Julia (Tor 7 per Kopfball), das 8. und 9. Tor war Premiere für Jacquelin - beim 8:0 fälschte eine gegnerische Verteidigerin ihren Schuß noch ab, beim 9. Tor schnappte sie sich einen Ball, den die Torwartin nicht halten konnte (Schuß von Julia), und versenkte ihn unhaltbar im Eck. Gratulation, Jacquelin, aber Du hast es Dir durch Deinen Einsatz schon lange verdient!

Claire wird von Spiel zu Spiel sicherer (obwohl sie doch viel lieber Tore schießen würde!!)

Der Wievielte war jetzt drin ???

Trotz des Erfolges....

... gibt's in der Pause Einiges zu sagen!

Fazit: Richtig gefordert wurde unsere Mannschaft in dieser Partie wieder nicht - trotzdem, das Spiel klappte besser als vorige Woche in Puchheim. Der einzige richtige Prüfstein in dieser Gruppe wird Poing - schade, daß wir durch den Rückzug der Dornacher Mannschaft vor diesem entscheidenden Spiel 2 Wochen Pause haben!

Tore: Julia Heckli (4), Franzi Reindl (2), Jacquelin Barth (2), Franziska Wirth (1)

1. Punktspiel FC Puchheim -  Phönix  am 18.9.2004:  1:8 (1:5)
Ja, wir haben unser erstes Punktspiel hoch gewonnen, und es hätte auch noch höher ausfallen können, trotzdem war es - von unserer Seite gesehen - kein besonders schönes Spiel. Die Gegnerinnen aus Puchheim waren zum Großteil sehr jung und klein, und die Meisten spielen noch nicht lange Fußball. Wie wir es schon vom Sommerturnier in Gilching her kennen, so steckten sie auch heute niemals auf, sondern spielten von der ersten bis zur letzten Minute mit vollem Einsatz. Wie schon so oft gegen spielerisch schwächere Mannschaften, so ließ sich auch heute unser Team über weite Strecken in Rudelbildung, Gestochere nach dem Ball und planloses Herumgebolze hineinziehen.

 

heute von Anfang an im Tor: Unser "Küken" Claire

...   warum ging der nicht rein ???

Heute kamen die Neuen (hier Gianna) viel zum Spielen!

Besprechung in der Pause :

Vieles läuft noch nicht rund!!

Claire mußte nur einmal hinter sich greifen!

Wir begannen in ähnlicher Aufstellung wie gegen den DJK: Claire diesmal von Beginn an im Tor (die im Übrigen hervorragende Torhüterin der Gegnerinnen war auch kaum größer), davor Sandra, im Mittelfeld Anna - Franzi R. - Jenny, und im Sturm Franziska W. und Julia. Natürlich machten wir von Beginn an Druck, aber die Gegnerinnen machten es uns nicht leicht, sie griffen schnell und mutig an und waren kaum abzuschütteln. So dauerte es auch ziemlich lange, bis der Führungstreffer fiel - 1:0 durch Anna (ein sehenswerter Lattenpendler). Beim Stande von 3:0 wurde erstmals ausgewechselt - bei diesem Spielstand und -verlauf wollten wir die Gelegenheit nutzen, auch einmal die neueren Spielerinnen mehr zum Einsatz kommen zu lassen. Zunächst kam Jacquelin für Jenny, später wurden auch Lisa und Gianna noch eingewechselt. Im Verlauf des gesamten Spieles konnten wir viel wechseln, und heute wurden (außer Claire im Tor) alle Spielerinnen zumindest einmal aus dem Spiel gerufen - nicht immer kann es so "gerecht" zugehe, wie es heute möglich war.

Jenny, bissig und kampfstark wie schon lange nicht mehr!!

Unsere "Neuen" im Einsatz ...

... z.B. Lisa

Ich komm hier durch, wetten ??

Auf gehts, nach vorne!!

Besprechung in der Pause

Für die langen Trikots war es doch etwas zu warm, sorry!

Franzi gegen zwei Gegnerinnen

Die Highlights von heute aus meiner Sicht: Für mich am Auffälligsten Jenny, bissig und engagiert wie schon lange nicht mehr, sowie Claire mit beachtlicher Leistung im Tor (sie entschärfte mehrere gefährliche Konter und mußte nur einmal hinter sich greifen), auch Gianna und Lisa beginnen langsam Spielgefühl zu entwickeln - Jacquelin hat es ja schon.

Fazit: Ein hoher Sieg gegen einen engagierten, aber spielerisch viel schwächeren Gegner. Am Ende des Spiels wurden auf Wunsch der Mehrheit der Mädchen der erste und der zweite Mannschaftskapitän neu gewählt - es sind wieder die "alten": 1. Kapitän Franzi Reindl, 2. Kapitän Anna Bergmoser. (Die Wahl des 1. Kapitäns war allerdings reichlich knapp - Franziska Wirth erreichte nur eine Stimme weniger als Franzi - ein Beweis dafür, wie gut sie sich zwischenzeitlich in der Mannschaft eingelebt hat!)

Tore: Franzi Reindl (4), Julia Heckli (2), Anna Bergmoser und Franziska Wirth (je 1)

 

Vorbereitungsspiel Phönix - DJK München Ost am 15.9.2004:  4:0 (1:0)
Ihr erstes Spiel in der neuen Formation (ohne Nicola, Katrin und Felicitas - Nicola und Katrin wechselten zur B - Mannschaft ) bestritt unser Team gegen unsere Freunde vom Sportbund München Ost. Wir begannen mit Franziska W. im Tor, davor Sandra als Libero, im Mittelfeld Jenny - Anna - Franzi R., und im Sturm Jacquelin und Julia. Die erste Halbzeit zeigte ein ausgeglichenes Spiel mit leichten Feldvorteilen für uns, aber auch der Gegner machte zeitweise Druck und schnürte uns immer wieder in unserer Hälfte ein. Das einzige Tor dieser Hälfte erzielte Julia einige Minuten vor dem Halbzeitpfiff (nach von Franzi getretener Ecke).

hinten: Stefan, Lisa, Sandra, Jacqelin, Anna

vorne: Franzi R., Nicki, Jenny, Gianna, Julia,

liegend: Claire und Franziska W.

In der 2. Hälfte wechselte Franziska in den Sturm, Claire ging zum ersten Male ins Tor. Für die Jenny, tapfer und einsatzfreudig gekämpft hatte, übernahm Lisa die linke Außenposition. Jetzt, mit zwei erfahrenen Stürmerinnen, die heute traumhaft und uneigennützig zusammenspielten, konnten wir viel mehr Druck machen, und der Gegner konnte nur mehr über einzelne Konter torgefährlich werden. Das 2:0 erzielte Franziska nach Paß von Julia, beim 3:0 dribbelte Julia 3 Verteidigerinnen aus, und das 4:0 erzielte wiederum Franziska nach "Zuckerpaß" von Julia. Später übernahm Gianna die linke Außenposition, in der Schlußphase kam Nicole für Julia im Sturm.

Fazit: Ein gelungener Einstand, das Ergebnis macht aber den Gegner schwächer, als er tatsächlich war. Kampfgeist und Einsatz stimmten, aber unsere "Abgänge" haben doch große Lücken hinterlassen.

Tore: Julia Heckli, Franziska Wirth (je 2)