Spielberichte Halle 2012 - 2013 Damenmannschaft

zuletzt geändert am: 03.03.13 19:51

diese Homepage ist für den MS Internet Explorer (ab Version 5) optimiert. Beim Betrachten mit anderen Browsern werden möglicherweise verschiedene Bestandteile der Seiten (Laufschriften, Hintergrundmusik etc.) nicht korrekt dargestellt!! 

Heimatturnier am 24.2.2013:                                                                                                                                                    1. und 9. Platz
 

Im Vorfeld des ganztägigen Turniers mit 12 Mannschaften gab es leider einiges Hin und Her bezüglich der Aufteilung unserer Mädels auf 2 Teams. Von per "papiermäßigen" Form her sollten die Teams ziemlich gleich stark sein, aber wie befürchtet stellte sich dies als graue Theorie heraus. Dem Team A, dem technisch starke, erfahrene und schnelle Spielerinnen angehörten, fehlte offenbar die wirkliche Führungsfigur ( obwohl das einige ohne Weiteres gekonnt hätten), zudem war die Gruppe A wohl etwas stärker ( was natürlich auf meine Kappe geht). Letztendlich wurde das Team A weit unter seinen Fähigkeiten geschlagen, was verständlicherweise zu einigem Frust führte. Nico's sarkastischer Ausruf nach dem gewonnenen Plazierungsspiel "Hurrah, wir sind Neunter" ist wohl symptomatisch für die Stimmung, die vorgeherrscht hat.

Es spricht für die Mädels, daß diese Stimmung aber sehr schnell verflogen war.

Durch die klein gewordene Abteilung hatten wir viel Zeit zur Verfügung, diesmal wurde daher ein ganztägiges Turnier mit 12 Mannschaften in 2 Gruppen ausgetragen. Die Ablaufpläne und Ergebnisse findet Ihr HIER.

Berichte über die Spiele unserer Mannschaften:

Team A: Christina (Tor), Folke - Kirstin - Sophie L. - Sandra - Nico - Dani - Clara

Team B: Douha (Tor), Lisa - Julia - Meli - Sophie P. - Hannah - Betti

  

Das Buffet wird aufgebaut

Aufwärmen bei Phönix ......

Ute bereitet den ersten Kaffee vor

... jetzt wird ja doch noch aufgewärmt !

Langsam füllt ....

... sich die Halle

Fußball mit Smartphone und Handtasche ????

 

ein Blick auf die hohe .....

.... Turnierleitung

schön sind sie schon , ......

... die Ballzauber-Trikots

Christinas erste Versuche ....

... im Phönix - Tor .....

... jetzt auch mit Trikot !

Block A: 1. Vorrundenspiel gegen die Münchner Sportvereinigung: Wenig Chancen hatten wir gegen unsere Freunde aus Ramersdorf - ein abgefangener Abstoß in der 2. Minute leitete das Unheil mit dem ersten Gegentreffer ein, obwohl der Spielverlauf ziemlich ausgeglichen war - die Gegnerinnen verwerteten Ihre Chancen, wir nicht.

Ergebnis: 1:4, Tor Kirstin Köhler 

  

Das erste Spiel beginnt

Christina tut sich anfangs mit ihrer Nervosität recht schwer

Nico und zwei Gegnerinnen

Folke ist Kapitän im Team A

 

Block B: 1. Vorrundenspiel gegen die Münchner Sportvereinigung 2: Wieder ein typisches Phönix-Turnier-Eröffnungsspiel: Chancen über Chancen, aber nur ein Tor, obwohl die Gegnerinnen kaum in unsere Hälfte kommen.

Ergebnis: 1:0, Tor Melanie Stern

Team B: die Bank der ersten Minuten

Totale mit Lisa, die alles überblickt

Besprechung nach dem ....

... ersten Spiel ....

... jedes Teams

 

Block A: 2. Vorrundenspiel gegen TSV Gartenstadt Trudering: Christina hatte ihre Nervosität abgelegt, und die Mädels zeigten endlich, was sie können - doch das Glück machte einen weiten Bogen um unser Team A. Den einzigen Treffer konnten die Gegner nach toller Faustabwehr von Christina erzielen - leider hinderte niemand die Gegnerin, den Ball anzunehmen.

Ergebnis 0:1

  

Clara und Dani beim Anstoß

Angriff über die linke Seite

der Gegner beim Neuaufbau

Christina ist bereit

 

Block B: 2. Vorrundenspiel gegen SG Eichenfeld:  Solln drückt zu Beginn sehr stark, und Douha muß mehrmals abwehren. Mit zunehmender Spieldauer übernehmen wir langsam die Kontrolle auf dem Spielfeld, aber gesichert ist unser Erfolg erst mit Meli's zweitem Treffer 10 Sekunden vor dem Ende.

Ergebnis 2:0, Tore Melanie Stern (2)

  

Anfangsphase des Spiels

Meli an der Bande

Julia - allein vorm Tor

Meli und Lisa wollen den Ball

Hier hab ich leider etwas zu spät abgedrückt .......

 

Block A: 3. Vorrundenspiel gegen den TSV/E. Karlsfeld: Gegen den späteren Finalisten zeigt das Team die mit Abstand beste Partie des Turniers, wir halten gut mit, vor allem die defensive kann sich auszeichnen. Wiederum macht das Glück einen Bogen um uns - der Einsatz wird nicht belohnt, der gegnerische Führungstreffer fällt 2 Minuten vor dem Ende

Ergebnis 0:1

  

Sophie P. und Nico

Clara und Sophie in der gegnerischen Hälfte

Clara an der Bande

alles spielt sich in der gegnerischen Hälfte ab !

 

Block B: 3. Vorrundenspiel gegen TSV Solln: Wir beginnen sehr offensiv, der Gegner wird im Laufe der Partie stärker, macht es uns zusehends schwerer - die Tore fallen erst in der 6. und 9. Minute.

Ergebnis 2:0, Tore Betti Wilke und Melanie Stern

  

Juli und Lisa beim Angriff

Lisa im Zweikampf

Hannah beim Neuaufbau

Sophie und Meli

Douha und Betti

Phönix - Powerplay

Betti stellt die Gegnerin

Hannah und Meli beim Angriff

Zeit für Romantik muß sein !!

Block A: 4. Vorrundenspiel gegen RW Überacker: Die das ganze Turnier über sehr frech aufspielenden B-Juniorinnen aus Überacker überrumpelten uns bereits nach 10 Sekunden, beim ersten Angriff bereits fiel der Gegentreffer. Danach übernehmen wir zwar die Initiative auf dem Feld, erarbeiten uns unzählige Chancen, versiebten sie aber ausnahmslos.

Ergebnis 0:1

  

Dani und Sandra beim Anpfiff

Die später zur besten Spielerin gekürte # 12 entwischt Nico

Nico an der Bande

wir warten auf den Ball

Block B: 4. Vorrundenspiel gegen die SG Lindenberg/Buchloe: Wir spielen wiederum sehr offensiv, was schief gegangen wäre, wenn Douha nicht wieder ihre tollen Paraden gezeigt hätte, denn die Gegnerinnen konterten immer wieder schnell und gefährlich.

Ergebnis 1:0, Tor Melanie Stern

  

Lisa beim Freistoß

Julia vor dem gegenerischen Tor

Hannah mit Bewacherin

 

Block A: 5. Vorrundenspiel gegen SC Inhauser Moos: Beim Team A ging es leider nur mehr um die Vermeidung des Spieles um den letzten und vorletzten Platz - das gelang zwar, aber mehr auch nicht. Folke brachte und nach 30 Sekunden bereits in Führung, danach aber wieder das alte Spiel: wir berennen das gegnerische Tor, scheitern aber im Abschluß. Kirstin verletzt sich in dieser Partie und wird heimgebracht, wie es aussieht, geht es ihr aber schon wieder besser.

Ergebnis 1:0, Tor Folke Reusch

  

Reichlich Nervosität vor der letzten Partie .....

... aber Alle sind zur Unterstützung auf der Bank !

Wir sind fast ununterbrochen im Angriff ....

.... nach dem Führungstor gelingt aber kein weiterer Treffer mehr

 

Block B: 5. Vorrundenspiel gegen den TSV Indersdorf: Der Gegner war vor dem Spiel punkt- und torgleich, uns beiden war das Halbfinale bereits sicher. Es entwickelte sich ein schnelles, recht hartes Spiel - beide wollten unbedingt den Gruppensieg, um nicht gleich im Halbfinale auf Karlsfeld zu treffen. Es war spannend bis zur letzten Sekunde: 2. Minute Führungstreffer durch Meli, kurz danach Ausgleich nach Ecke. In der 6. Minute kann Meli erneut in Führung gehen, danach hat unsere Abwehr Schwerstarbeit zu verrichten, was ihr aber bravourös gelingt.

Ergebnis 2:1, Tore Melanie Stern (2)

  

Lisa, Juli und Meli tragen einen Angriff vor

Der Ball ist im Toraus

Sophie und Lisa

Betti und Meli an der Bande

 

Block B: Halbfinale gegen die Münchner Sportvereinigung 1:  Wir geraten zu Beginn der Partie schwer in Bedrängnis, wieder und wieder pariert Douha, eilt Lisa herbei, kommt die Offensive zurück. Sophie erzielt die Führung in der 3. Minute, aber es bleibt spannend bis zum Schluß

Ergebnis 1:0, Tor Sophie Perathoner

  

Betti stellt die Gegnerin

Hannah mit Bewacherin

Douha, unsere heutige Heldin .....

... beim Abschlag

Wir sind beim Gegenangriff auf der Hut

Julia und Hannah mit Bewacherinnen

Block A: Spiel um den 9. Platz gegen die SG Lindenberg/Buchloe: Wir sind zumeist im Angriff, haben aber wiederum überhaupt kein Glück im Abschluß - bis Nico in der 7. Minute die Führung erzielen kann. Christine im Tor wird von Spiel zu Spiel stärker und zeigt bei den gegnerischen Kontern tolle Paraden.

Ergebnis 1:0, Tor Nicola Riederer

  

Folke sichert den Ball

Christina " wo soll ich hinwerfen ? " ......

... endlich ist Bewegung da

Clara beim Zweikampf

Dani und Clara vor dem gegnerischen Tor

Block B: Finale gegen den TSV/Eintracht Karlsfeld: Über die schnellen Karlsfelder Angriffe hatten wir in der Kabine ausgiebig gesprochen -  doch das Spiel beginnt mit einem Paukenschlag: der sonst heute fehlerfreien Douha rutscht der bereits gefangene Ball in der 1. Minute aus der Hand und kullert ins Tor, danach entwickelt sich ein schnelles Spiel, wir können aber unsere Chancen nicht verwerten. In der 7. Minute der Karlsfelder Doppelschlag - plötzlich steht es 0:3, Restspielzeit etwas über 3 Minuten, die Sache scheint gelaufen - doch nicht für die Mädels ! Die Aufholjagd startet Hannah, gleich danach erzeilt Meli das 2:3, und 10 Sekunden später den Ausgleich - die Zuschauer auf der Tribüne und auch ich können es kaum fassen.

Im Siebenmeterschießen um den Turniersieg scheint Douha ihren Lapsus unbedingt wettmachen zu wollen (obwohl sie das längst getan hatte): Während unsere Schützinnen (Douha, Meli und Sophie) ihre Strafstöße sicher verwerten, hält Douha die ersten beiden Karlsfelder Schüsse, die dritte Schützin zielt entnervt neben das Tor.

Von den anwesenden Trainern wurde unsere Douha anschließend zur besten Torhüterin des Turniers gewählt - eine wahrlich würdige Siegerin  !

Ergebnis 3:3, nach Siebenmeterschießen 6:3. Tore Melanie Stern (3), Hannah Herrmann, Douha Mzoughi, Sophie Perathoner (je 1)

  

Anfangsphase dieses kuriosen Finales

Hannah, Lisa und Julia

Julia im Angriff, Lisa sichert ab

Dani fieberte jede Sekunde mit

Lisa schirmt den Ball ab .....

... und baut neu auf

 

Beim Siebenmeterschießen

Douha, leider verschwommen, bei einer ihrer Großtaten

Folke und Dani bei der Ehrung des Teams A

Turnierleiter, Schiedsrichter und Sanitäter

unsere Mannschaft bei der Siegerehrung

Meli und Lisa nehmen den Preis entgegen

Blick auf die versammelten Teams

Phönix Schleißheim - endlich wieder einmal Turniersieger !!

Die #12 von Überacker, die zur besten Spielerin gewählt wurde, ...

... und unsere Douha, die den Preis als beste Torhüterin erhielt

Die beiden Ausgezeichneten

 

Fazit: Freude und Frust lagen nahe beieinander, und das Team A, vom Pech verfolgt wie selten, konnte einem wirklich aus tiefstem Herzen leid tun. Trotzdem lachten die Mädels kurz nach dem letzten Spiel schon wieder - bis auf Kirstin, die mit Verdacht auf Bänderriß heimgebracht wurde, wir hoffen, daß sich diese Vermutung nicht bestätigt und es ihr bald wieder besser geht.   

Trotz des wenig zufriedenstellenden 9. Platzes zeigten die Mädels von Team A tolle Leistungen auf dem Feld, wie eingangs schon besprochen, fehlte wohl die ausgesprochene Führungsspielerin, um in der etwas stärkeren Gruppe bestehen zu können. Christina als Neuzugang kam von Partie zu Partie besser zurecht, nachdem sie die anfängliche Nervosität abzulegen begann. Sophie L., Sandra und Folke zeigten ihre Defensivqualitäten, Kirstin, Nico, Dani und Clara taten alles, um Tore zu erzielen, das Pech klebte aber wie Kaugummi an ihren Fußballschuhen.

Das Team B konnte vor allem dank einer wie entfesselt spielenden Meli, die alle mitriß und ausnahmslos zu Höchstleistungen anspornte, den Turniersieg erringen. Hannah, heute meist offensiv eingesetzt, zeigte, daß sie auch auf dieser Position bestehen kann. Julia und Betti brachten die gegnerischen Stürmerinnen fast zur Verzweiflung, und Lisa zeigte wieder ihre immense Übersicht und Schnelligkeit. Über Douha ist ja schon gesprochen worden - ohne sie hätten wir den Turniersieg kaum erreicht. Einzig Sophie litt nach dem ersten Spiel schon unter Schmerzen, was sie aber keineswegs daran hinderte, im Halbfinale den Siegtreffer zu erzielen.

 

 

 

Nachtturnier in Reichenbach an der Fils (Baden-Württemberg) am 18.Jänner 2013:                                                                         3. Vorrundenplatz
 

Im September 2012 bereits kam die Einladung zu diesem Turnier ca. 45 km vor Stuttgart, an dem wir schon einmal teilgenommen hatten. Nachdem es außerdem heuer als Nachtturnier angelegt war, hatte ich im September unsere Zu- oder Absage zur Abstimmung gestellt. Zwar hatten sich Einige nicht geäußert, aber Gegenstimmen gab es nur zwei, also sagten wir zu.

Geplant war eine 9-köpfige Mannschaft (TW und 2 Blöcke), durch Hannah's krankheitsbedingten Ausfall und der Tatsache, daß sich Sandra nicht von ihrer Arbeit freimachen konnte, fuhren wir schließlich zu Acht - bei einer Spieldauer von nur 10 Minuten kein Problem.

Wie schon bei unserem letzten Besuch im Schwabenlande, so wurde auch heuer wieder ein riesiges Turnier mit 12 Mannschaften ( in 2 Gruppen ) aufgezogen, Wermutstropfen dabei, daß die hinteren Plätze nicht ausgespielt wurden - wer also nicht den 1. oder 2. Gruppenplatz schafft, konnte nach der Vorrunde die Heimreise antreten.

Der Turnierverlauf zeigte, daß wir ( als einzige auswärtige Mannschaft ) in die stärkere Gruppe A eingeteilt wurden, unsere Gegner waren 2 Mannschaften aus der württembergischen Landesliga, eine aus der Regionen- und zwei aus der Bezirksliga.

Am Start waren: Douha - Kirstin - Sophie L. - Clara - Folke - Nico - Julia und Meli

  

Douha merkte fast nichts von der langen Hin - und Rückreise, da sie meistens schlief

Einige Bilder vom Aufwärmen

Die fliegende Kirstin, Nico applaudiert (??)

Juli, extravagant gekleidet

1. Spiel gegen die TSG Salach (Bezirksliga):   Wie sich später herausstellen sollte, hatten wir die drei nicht ganz so mächtigen Gegner zu Beginn des Turniers zugeteilt bekommen. Die ersten 2 Minuten setzte uns das aus vielen Spielerinnen mit Migrationshintergrund bestehende Team sehr unter Druck, dann befreiten wir uns, und nach Meli's Führungstreffer kamen wir dann immer besser ins Spiel. Das 2:0 erzielte Meli nach von Nico getretenem Freistoß, und Clara gelang nur Sekunden nach ihrer Einwechslung der dritte Treffer. Ein vierter, ebenfalls von Clara, wurde vom Schiedsrichter nicht anerkannt.

Anfangsaufstellung: Douha - Kirstin - Sophie - Nico - Meli, Ergebnis 3:0, Tore Melanie Stern (2), Clara Raschel (1)

  

Das erste Spiel hat begonnen

Kirstin an der Bande

die heute einzige Sophie

Meli mit Gegnerin

diesen Angriff konnten die Gegnerinnen abfangen

Clara und Folke

2. Spiel gegen VfB Neuffen (Bezirksliga):   Gegen das vermutlich schwächste Team unserer Gruppe taten wir uns, wie befürchtet, sehr schwer. Der Gegner spielte hart und körperbetont, mehrmals gerieten wir in Rückstandsgefahr, wir kamen einfach nicht in unser Spiel, erst nach Juli's Führungstreffer in der 5. Minute legte sich das ein wenig. Meli konnte in der Schlußminute zuerst den zweiten Treffer erzielen, kurz danach aus einem Strafstoß aber nichts Zählbares machen.

Anfangsaufstellung: Douha - Folke - Julia - Clara - Nico, Ergebnis 2:0, Tore Julia und Melanie Stern (je 1)

 

  

Clara - Wirbelwind im Angriff

Folke und Clara vor des Gegners Tor

Douha hat den Ball sicher

Paß auf Clara

Clara und Julia fangen einen gegnerischen Angriff ab

Gute Laune auch hinter der Bande

3. Spiel gegen die SG Heumaden/Sillenbuch ( Regionenliga):  Wir wußten, daß wir ab jetzt auf stärkere Gegner treffen würden, die Spielgemeinschaft hatte unseren letzten Gegner Neuffen mit 6:0 deklassiert. Doch die Partie geriet ganz nach Maß - Kirstin erzielte bereits in der 1. Minute die (fast unbeabsichtigte) Führung - ein zur Abwehr gedachter Schuß fand den Weg ins gegnerische Tor. Doch sofort zeigte sich, daß dieser Gegner von anderem Kaliber war - bereits 2 Minuten später mußte Douha zum ersten Male hinter sich greifen. Jetzt wurde die Partie prickelnd spannend, nach Meli's erneutem Führungstreffer in der 6. Minute setzte der Gegner alles auf eine Karte, doch unsere Abwehr hielt dem Dauerdruck stand.

Anfangsaufstellung: Douha - Kirstin - Sophie - Clara - Meli, Ergebnis 2:1, Tore Kirstin Köhler und Melanie Stern

 

  

Anstoß zum dritten Spiel

Meli, Folke und Nico

mit großen Schritten auf dem Weg nach vorne: Juli

Kampf um den Ball an der Bande

Juli paßt auf

mit Konzentration werden die nächsten Gegner beobachtet

4. Spiel gegen SV Winnenden (Landesliga):   Zwar lagen wir zu diesem Zeitpunkt mit 9 Punkten an der Spitze, doch es war klar, ohne zumindest einen Sieg gegen einen der Landesligisten gäbe es kein Weiterkommen in die Finalrunde. In diesem Spiel hätten wir es schaffen können: zwar gerieten wir in der 2. Minute, als der Gegner unheimlich Druck machte, zum ersten Male heute in Rückstand, doch Meli konnte ausgleichen und hatte mehrmals die erneute Führung auf dem Fuß. Die Entscheidung fiel in den letzten zwei Minuten: nach dem 1:2 waren unsere Mädels kurz unkonzentriert, das reichte den Gegnern für 2 Treffer in 60 Sekunden. Nico's Anschlußtor 50 Sekunden vor Schluß kam zu spät, wir hatten diese Partie verloren.

Anfangsaufstellung: Douha - Kirstin - Folke - Nico - Clara, Ergebnis 2:3, Tore Melanie Stern und Nicola Riederer

  

mit 9 Punkten aus 3 Spielen ....

... ist die Laune in der Kabine ....

... natürlich sehr gut

5. Spiel gegen FV 09 Nürtingen (Landesliga):   Nur ein Sieg hätte uns weitergebracht, doch dieses Team war einfach zu stark für uns. 4 Minuten konnten wir, auch durch einige tolle Paraden von Douha, unser Tor sauberhalten, nach dem Gegentreffer in der 4. Minute bäumten wir uns nochmals auf, doch die Gegner nutzten jede unserer Fehler oder Unsicherheiten gnadenlos aus, in der Schlußminute, als unser Einsatz nachließ, konnten sie drei Treffer erzielen. Mit 9 Punkten belegten wir den dritten Vorrundenplatz ( von 6 Mannschaften ), das reichte leider nicht für die Finalrunde.

Anfangsaufstellung: Douha - Folke - Sophie - Clara - Meli, Ergebnis 0:5

  

von Beginn an ....

... standen wir unter Dauerdruck ....

... der sehr cleveren Gegnerinnen

der Hallenboden kann rutschig sein !

Das Spiel scheint entschieden, ...

... aber noch geben wir nicht auf

 

Nico mit Gegnerinnen

Gesichtsmaske - so etwas sieht man sonst nur bei den Profis

Meli treibt den Ball nach vorne

Juli und Nico

 

Fazit: Ich denke, die lange Fahrt hat sich gelohnt, wir haben neue Eindrücke gewonnen und gegen völlig unbekannte Gegner gespielt. Wir sahen sehr schöne Partien unserer Mädels, aber es wurde uns auch aufgezeigt, wo unsere Grenzen liegen. Ich bin mir sicher, trotz einigem Frust zum Schluß hat es allen gut gefallen.

Noch ein wichtiger Punkt wurde auf Initiative der Mädels geklärt -  die Nachfolgefrage in der Abteilungsleitung  (für die Hauptversammlung am Freitag) konnte in trockene Tücher gebracht werden.

 

 

 

Nikolausturnier des RW Überacker am  9. Dezember 2012                                                                                                     2. Platz
 

Diesmal konnten wir mit 9 Spielerinnen zum Turnier fahren, demgemäß haben wir uns entschieden, zwei möglichst gleich starke Blöcke zu bilden:

Block A: Meli - Sophie - Folke - Julia,  Block B: Nico - Lisa - Kirstin - Hannah, im Tor immer Douha.

 

  

Beim Einlaufen in der Halle ....

... herrscht schon, wie zumeist .....

... gute Stimmung ....

... wenn auch das Aufwärmen .....

... bald in Sitzen und Ratschen ....

... übergeht .....

... bis Markus kommt !

Dann wird aufs Tor geschossen !

Wir warten auf die Begrüssung 

1. Spiel gegen SC Malching:  Gegen den späteren Letztplazierten des Turniers hatten wir wenig Probleme, das erste Tor fiel bereits in der 2. Minute.

 Ergebnis 4:0, Tore Melanie Stern (2), Folke Reusch und Lisa Reindl

  

Der erste Gegner ....

war nicht wirklich ein Prüfstein

Szene an der Bande mit Nico und Lisa

artistische Ballbehandlung

Nico und Kirstin

Lisa

2. Spiel gegen RW Überacker:  Gegen den Gastgeber haben wir es zunächst nicht leicht, erst nach Meli's Führungstor in der 5. Minute kommen wir richtig ins Spiel. Der 2. und der 3. Treffer entstand jeweils durch schöne Doppelpaß-Kombinationen zwischen Sophie und Meli   

Ergebnis 3:0, Tore Sophie Perathoner (2) und Melanie Stern

Abwehrszene

Lisa und Nico im Vorwärtsgang

Douha war zeitweise etwas langweilig, aber nur bei den ersten beiden Spielen

Gute Stimmung auf der Tribüne, wir führen zu diesem Zeitpunkt das Feld an

3. Spiel gegen den TSV Hohenbrunn:  Zu diesem Zeitpunkt führten wir die Tabelle mit großem Vorsprung an, der erste Turniersieg seit längerer Zeit schien möglich, zumal auch der große Favorit Puchheim gegen den Gastgeber nur ein Remis erzielen konnte. Leider legten wir in dieser Partie den Grundstein dafür, daß der Sieg nicht an uns ging: Der Gegner mauerte von Beginn an, was uns bekannterweise nicht liegt. Nach dem 1:0 durch Folke (nach Ecke Meli) atmeten wir auf, doch Lisa's 2:0 wurde vom Schiedsrichter aus unerklärlichen Gründen nicht anerkannt, und im direkten Gegenzug konnte der Gegner bei einem seiner wenigen Angriffe den Ausgleich erzielen.

Ergebnis 1:1, Tor Folke Reusch

  

Douha, mit Kirstins Hilfe einmal nicht photoscheu

Kombination vor dem Hohenbrunner Tor

4. Spiel gegen den FC Puchheim:  Das vorweg genommene Endspiel gegen den späteren Turniersieger würde die Entscheidung bringen, das war klar. Puchheim drückt zunächst, doch nach kurzer Zeit fangen wir uns und greifen fast ständig an, doch wir können auch die allerbesten Chancen nicht verwerten. Aluminium, Torwart6 angeschossen, gerade noch ein Fuß dazwischen - wie so oft, rächte sich das in der Schlußphase: 10. Minute 0:1, dann machen wir auf und werfen alles nach vorne, mit dem Schlußton kann Puchheim den 2. Treffer erzielen.

Ergebnis 0:2

  

Douha hat den Ball sicher

unseren Angriffen fehlt leider die Zielgenauigkeit ....

... trotz vollem Einsatz (Hannah und Lisa) ...

... die erste Niederlage des Turniers

5. Spiel gegen TSV Indersdorf:  Nun könnte es auch für den 2. Platz nicht ausreichen, sollten wir nicht gewinnen. Doch die Mädels legen mit viel Power los - der Führungstreffer ( Meli nach Zuspiel Sophie) fällt schon in der 1. Spielminute. Wieder versieben wir viele klare Chancen, das 2:0 fällt in der 6. Minute. Der Indersdorfer Anschlußtreffer in der 8. Minute macht die Partie noch einmal spannend, Lisas Treffer zum 3:1 in der Schlußminute aber macht alles klar.

Ergebnis 3:1, Tore Melanie Stern (2) und Lisa Reindl

  

Sophie am Ball

Folke und der Schiedsrichter

Julia mit Gegnerinnen

Douha ist auf der Hut

Lisa erreicht den Ball vor der Gegnerin

Hannah und Nico

 

Die Weltmeister im Schnellduschen ....

... nach nur 12 Minuten .....

... bei der Siegerehrung

 

Fazit: Nico meinte " das ist doch unser bester Platz seit Langem" - trotzdem: wenn man das Feld lange anführt, ist der 2. Platz eben nicht der erhoffte Erfolg. Sonderbare Schiedsrichterentscheidungen trugen dazu bei, daß wir den 1. Platz nicht erreichten, vor allem aber war es wieder einmal unsere mangelnde Chancenverwertung.

Trotzdem: Es herrschte das ganze Turnier über gute Stimmung, die Mädels hatten Spaß, und das ist ja doch das Wichtigste!

Turnierergebnis: 1. FC Puchheim (13 Punkte), 2. FC Phönix Schleißheim (10), 3. RW Überacker (7), 4. TSV Hohenbrunn (5), 5. TSV Indersdorf (4), 6. SC Malching (3)

 

Oberbayrische Hallenmeisterschaft - Vorrunde am  1. Dezember 2012 in Neuried                                                                 2. Gruppenplatz
 

Im Vorfeld des ersten Hallenturniers der Wintersaison hatten wir eigentlich mit ausreichend Spielerinnen gerechnet, doch dann kamen die Absagen - in erster Linie wegen Verletzungen, Krankheiten oder (wie bei Douha) beruflicher Unabkömmlichkeit so gehäuft, daß wir schon an eine kurzfristige Absage gedacht hatten - am Vorabend hatten Ute und Dani jedoch zugesagt, kurzfristigst einzuspringen, dafür zunächst herzlichen Dank.

In unserer Vorrundengruppe hatten wir gegen den FFC Wacker, den TSV Turnerbund und die SG Waldperlach/Taufkirchen/Ottobrunn anzutreten, Wacker war also der große Favorit fürs Weiterkommen.

1. Spiel gegen die SG W-T-O:   Zunächst entwickelte sich eine recht ausgeglichene Partie, dann belagern wir richtig das gegnerische Tor - doch eine starke Torhüterin und mangelnde Präzision unserer Torschüsse verhindern zunächst Zählbares. Plötzlich, beim einzigen Konter der Gegnerinnen seit längerer Zeit ist unsere Abwehr zu weit aufgerückt, hier kann Ute nicht mehr helfen, wir geraten in Rückstand. Doch wir stecken nicht auf, berennen weiterhin das gegnerische Tor, und in den letzten 3 Minuten gelingt es uns mit drei Treffern, die Partie zu drehen.

Anfangsaufstellung: Ute - Sandra - Folke - Meli - Sophie, Ergebnis 3:1, Tore Melanie Stern, Nicola Riederer, Dani Herrmann

 

 

3 Tage nach dem letzten Punktspiel ...

... geht es erstmals in die Halle

Ein paar Photos ...

... vom Aufwärmen ....

... Meli, Sophie, Dani, Ute ....

... dann geht's los !

Sandra in den ersten Sekunden

Sophie mit Gegnerin

Sandra flankt

Folke an der Bande

Sandra, Kirstin und Nico berieten erinen Angriff vor

Kirstin und Nico - die Konzentration steht in den Gesichtern geschrieben

an der Bande

2. Spiel gegen den TSV Turnerbund München:   Hätten wir in dieser Partie unsere Überlegenheit in die entsprechenden Tore ummünzen können, wäre sogar der Finaleinzug möglich gewesen. Wir tun uns in den Anfangsminuten sehr schwer, erst nach dem ersten Wechsel bauen wir mehr Druck auf, Meli erzielt das 1:0. Nach einem völlig überflüssigen Ballverlust in der Vorwärtsbewegung stehen plötzlich 2 Gegnerinnen vor Ute - Ausgleich. In der Schlußphase geht es rund: Zunächst das 2:1, wieder durch Meli ( indirekter Freistoß wegen Rückpaß), doch leider fällt im direkten Gegenzug der erneute Ausgleich.

Anfangsaufstellung: Ute - Kirstin - Folke - Nico - Dani, Ergebnis 2:2, Tore Melanie Stern

 

Folke und Dani beim Spielaufbau

Meli, Kirstin und Sophie vor dem gegnerischen Tor

Kirstin - was war da los ??

Kirstin mit Gegnerinnen

erneuter Phönix-Angriff

 

Meli steht bereit

 

Sandra und Nico fiebern hinter der Bande mit

 

3. Spiel gegen den FFC Wacker München:  Gegen den absoluten Favoriten unserer Gruppe gelang unseren Mädels ihr stärkstes Spiel: Wacker hatte die vorangegangenen Partien mit 6:0 und 3:0 gewonnen, sie gingen also absolut siegesgewiß in das Spiel gegen uns - doch die Partie läuft anders als der Gegner es erwartet hatte: wir halten von Beginn an dem gegnerischen Druck stand, können sogar in der 3. Minute durch Meli die Führung erzielen. Leider hält sie nur 2 Minuten, bei zwei schnellen Angriffen zeigt unsere Abwehr Unsicherheiten, plötzlich steht es 1:2. Wir geben nicht auf, wollen nicht gegen Wacker verlieren. Eine großartig aufgelegte Ute verhindert durch tolle Paraden alle weiteren Gegentreffer, wir geben auf allen Positionen unser Letztes, greifen weiter an, und der weit aufgerückten Folke gelingt ca. in der 11. Minute der erneute Ausgleich. Obwohl der Gegner jetzt alles versucht - vor allem Ute hält das Unentschieden fest.

Anfangsaufstellung: wie Spiel 1, Ergebnis 2:2, Tore Melanie Stern und Folke Reusch

  

Meli im Zweikampf

Meli und Sophie im Angriff

Ute vereinte heute langjährige Erfahrung mit fast jugendlichen Reflexen - Kompliment und Danke !

Mit dem fast als "letztes Aufgebot" zu bezeichnenden Team ( das soll keine Abwertung sein, es waren hervorragende Spielerinnen dabei, und Ute, die seit Monaten nicht mehr auf dem Platz gestanden war, zeigte vor allem unter Druck im letzten Spiel unglaubliche Leistungen ) sahen wir zwar in den ersten Partien reichlich vergebene Chancen, aber auch schönes Zusammenspiel und tollen Kampfgeist, gegen den stärksten Gegner wuchsen alle über sich hinaus uns trotzten dem großen Favoriten ein Remis ab -. nach meiner Erinnerung das erste Mal, daß eine Phönix-Mannschaft gegen einen Gegner des FFC Wacker nicht verloren hat - zumindest, so lange ich das mitverfolgen konnte.

Ihr könnt stolz auf Euch sein, Mädels !